Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

HRV-Analyse

Die Analyse des vegetativen Nervensystems (VNS-Analyse, HRV-Analyse) ist die erste Diagnostik, die sich im Anmarsch befindliche Erkrankungen sichtbar macht, auch wenn alle Laborparameter und andere Untersuchungsergebnise noch völlig unauffällig sind.

Das vegetative Nervensystem (VNS) ist die oberste Schaltzentrale im Körper und stellt dort die Weichen für die Steuerung und Regulation der Organsysteme.

Sämtliche Vitalfunktionen (z.B. Harnblasenfunktion, Sexualität, Herz-Kreislauf, Atmung, Blutdruck, Immunsystem) werden vom vegetative Nervensystem reguliert.

Störungen der autonom-nervösen Regulationsfähigkeit liegen insebsondere vor bei:

  • Sexualstörungen
  • Harnblasenfunktionsstörungen
  • psychischem und körperlichem Stress
  • Burn-out-Syndrom/Depressiver Verstimmung
  • Schlafstörungen
  • metabolischem Syndrom
  • Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Chronisches Müdigkeitssyndrom (Chronic-Fatigue-Syndrom; CF)
  • verschiedenen Formen somatischer Störungen.

Um eine Störung des VNS beurteilen zu können, sollte eine Herzfrequenzvariabilitätsanalyse (HRV-Analyse) durchgeführt werden.

Die HRV-Analyse dient insbesondere der:

  • Prävention
  • Kontrolle, ob Funktionsstörungen im Anmarsch sind
  • Abschätzung der Burn-out -Gefahr
  • Kontrolle des Therapieverlaufs bei medikamentöser Behandlung
  • Erfassung der individuellen Stressbelastung und Stressresistenz
  • Verlaufsbeurteilung bei körperlicher Beanspruchung

Ihr Nutzen

Die HRV-Analyse ermöglicht in 10 Minuten schmerzlos die frühzeitige Erkennung von stressbedingten Gesundheitsstörungen bzw. Erkrankungen, so daß eine Therapie rechtzeitig durchgeführt werden kann.