Stoßwellentherapie bei erektiler Dysfunktion / Erektionsstörung

Eine erektile Dysfunktion (Erektionsstörung, Potenzstörung, Impotenz) beschreibt eine Sexualstörung, bei der es einem Mann mehrfach nicht gelingt, eine für ein befriedigendes Sexualleben ausreichende Erektion des Penis zu erzielen oder beizubehalten.

Die Weiterentwicklung der Piezo-Stoßwellentechnologie brachte den Durchbruch bei der Behandlung der vaskulären (gefäßbedingten) Erektilen Dysfunktion (ED).

Die linienförmig fokussierte Stoßwelle erlaubt es erstmals, den gesamten Schwellkörperverlauf schnell und umfassend zu behandeln.

Eine multizentrische, placebokontrollierte Studie zeigte bei 81,3% der Teilnehmer eine erfolgreiche Behandlung nach IIEF Standards.

Entstehung der erektilen Dysfunktion / Erektionsstörung

Erektionen entstehen durch das komplexe Zusammenwirken von Blutgefäßen, Nervensystem, Hormonen und Muskeln.

Bei der Erektion fließt vermehrt Blut in den Penis. Dadurch steigt der Druck. Eine wichtige Rolle bei der erektilen Funktion spielen deshalb die Schwellkörper und deren Durchblutung.

Ein verminderter arterieller Einstrom führt zur verminderten venösen Kompression und damit zu einer nicht ausreichenden Erektion.

Arteriosklerose ist einer der häufigsten Gründe der erektilen Dysfunktion (ED)

Deutschlandweit leiden mehr als 19% der Männer unter erektiler Dysfunktion (ED).

Das Verfahren

Stoßwellen sind energiereiche Wellen, die auf unterschiedliche technische Art und Weise z. B. durch im Wasser erzeugte kurze Druckpulse entstehen.

Die Schallimpulse können auf einen bestimmten Bereich lokalisiert werden und dort wirken, das heißt sie entfalten ihre Wirkung nur am einprogrammierten Wirkort.

Bei der Behandlung befindet sich der Patient entspannt in liegender Position.

Der Therapiekopf wird über den Schwellkörpern positioniert und dann dem Schwellkörperverlauf folgend bewegt.

Dies garantiert eine maximale, homogene Energieeinbringung und einen schnellen Behandlungsverlauf in ca. 15 Minuten.

Die Therapie ist schmerzlos und kann in der Praxis durchgeführt werden. Sie sollte 2-3x pro Woche wiederholt werden. Insgesamt sollten 8 Anwendungen erfolgen.

Ihr Nutzen

Die fokussierte Stoßwellentherapie ist ein modernes Therapieverfahren zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (Erektionsstörung).

Die Therapie wirkt nachhaltig, da es erwiesenermaßen zu einer Durchblutungssteigerung und Gefäßneubildung kommt.

Das schonende Verfahren ist eine innovative Alternative zu PDE-5 Hemmern, Injektionen (SKAT) und Vakuum-Pumpen.


*Treatment of Erectile Dysfunction with PiezoWave2 Device. Application of Low Intensity Shockwaves Using Novel Linear Shockwave Tissue Coverage (LSTC-ED®) technique. A Prospective, Multicentric, Placebo-controlled Study.
Dr. Motil I. 1, Dr.Kubis I. 2, Dr. Sramkova T. 3

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.